Zu den Kirchengemeinden:

Link Evangelische Nickelsdorf

Mag. Manfred Koch - 18 Jahre lang stand dieser Name auch als Synonym für die Evangelische Kirche im Burgenland. 2021 geht diese Ära zu Ende. Am Sonntag, dem 29.08.2021, fand der Entpflichtungsgottesdienst des scheidenden Superintendenten in Stadtschlaining statt. In genau jener Kirche, in welcher er nach einem Jahr Vikariat, 1984 auch seinen Pfarrerdienst begann.

19 Jahre später, im Februar 2003, wurde er zum Superintendenten gewählt und nahm diese Aufgabe bis 2021 wahr. 18 Jahre leitete er die Evangelische Kirche Burgenland und war in dieser Funktion auch in verschiedensten Gremien der Evangelischen Kirche Österreich mitverantwortlich. Permanente Kontakte mit Pfarrerinnen und Pfarrern, mit den Pfarrgemeinden, mit Landespolitik und Personen des öffentlichen Lebens, mit Vertretern der diversen Konfessionen gehörten zu seiner täglichen Arbeit.

Darüber hinaus versuchte er auch immer mit möglichst vielen "seiner" Pfarrgemeinden über das Jahr gemeinsam Gottesdienst zu feiern. Seine Kompetenz und seine Handschlagqualität waren mit ein Grund, weshalb viele Gäste der Einladung zum Entpflichtungsgottesdienst folgten und Mag. Manfred Koch damit Respekt, Anerkennung und Dank zollten.

Bischof Mag. Michael Chalupka, der neue Superintendent Dr. Robert Jonischkeit, Vertreter des Oberkirchenrats und verschiedenster evangelischer Diözesen, die Mitglieder des Superintendentialausschusses, der burgenländische Diözesanbischof Mag. Dr. Ägidius Zsifkovics, der burgenländische Landeshauptmann Mag. Hans Peter Doskozil, Landtagspräsidentin Verena Dunst und noch viele mehr.

Natürlich war auch die Familie des Superintendenten anwesend. Pfarrerinnen und Pfarrer, sowie viele Kuratorinnen und Kuratoren zählten ebenfalls zu den Gästen. Aus Nickelsdorf nahm Kurator Paul Falb an der Feier teil.

Nach dem Einzug in die Kirche übernahm der Pfarrer von Stadtschlaining, Dr. Gerhard Harkam, die Eröffnung. Die beiden Senioren, Pfarrer Mag. Carsten Marx und Pfarrer Mag. Joachim Grössing, feierten die Liturgie. Die Predigt hielt dann der scheidende Superintendent Mag. Manfred Koch, welche er unter den Titel "Dienet dem Herrn mit Freude" stellte. Anschließend wurde die eigentliche Entpflichtung als Superintendent von Bischof Mag. Michael Chalupka durchgeführt. Es waren sicherlich nicht nur für Mag. Manfred Koch bewegende und emotionale Momente.

Gegen Ende des feierlichen Gottesdienstes, kurz bevor die ehemalige Diözesankantorin Marleen Osterloh das Schlusslied spielte, dankten die Superintendentialkuratorin Dr.in Christa Grabenhofer, der Landeshauptmann und der Diözesanbischof dem scheidenden Superintendenten nochmals für sein langjähriges Engagement für die Evangelische Kirche im Burgenland und für die hervorragende und freundschaftliche Zusammenarbeit und überreichten Erinnerungsgeschenke.

Im Anschluss an den Entpflichtungsgottesdienst wurden alle Gäste am Kirchenvorplatz zu einer Agape gebeten. Hier bot sich neben Gesprächen mit anderen Anwesenden auch die Möglichkeit sich vom Superintendenten auch persönlich zu verabschieden.

Die Evangelische Pfarrgemeinde Nickelsdorf dankt Mag. Manfred Koch für die gute Zusammenarbeit und wünscht alles Gute für seine Zukunft, vor allem Gesundheit und noch viele Jahre im Kreise seiner Familie, damit der Wunsch in seiner Predigt, welcher sinngemäß lautete: "... bis jetzt stand ich primär im Dienste des Herrn, in Zukunft wird sich dieses um den Dienst an meinen Enkelkindern ausweiten ..." in Erfüllung geht.

  • 20210829_entpflichtung_1
  • 20210829_entpflichtung_2
  • 20210829_entpflichtung_3
  • 20210829_entpflichtung_4
  • 20210829_entpflichtung_5
  • 20210829_entpflichtung_6
  • 20210829_entpflichtung_7
  • 20210829_entpflichtung_8
  • 20210829_entpflichtung_9
home geschenke der hoffnung

 

Wir schenken Kindern Freude und Perspektive

Das christliche Werk Geschenke der Hoffnung steht Menschen in Not weltweit mit geistlicher und materieller Unterstützung zur Seite. Schwerpunkte der Arbeit bilden die Aktion Weihnachten im Schuhkarton,
Internationale Programme sowie
Humanitäre Hilfe in Katastrophensituationen.