Zu den Kirchengemeinden:

Link Evangelische Nickelsdorf

Termine Nickelsdorf

So, 05.02.2023, 10:15-11:00 Uhr
Gottesdienst / Septuagesimä
So, 12.02.2023, 10:15-11:00 Uhr
Gottesdienst / Kindergottesdienst / Sexagesimä
So, 19.02.2023, 10:15-11:00 Uhr
Gottesdienst / Estomihi
So, 26.02.2023, 10:15-11:00 Uhr
Gottesdienst / Kindergottesdienst / Invocavit
So, 05.03.2023, 10:15-11:00 Uhr
Gottesdienst / Reminiszere
So, 12.03.2023, 10:15-11:00 Uhr
Gottesdienst / Kindergottesdienst / Okuli
So, 19.03.2023, 10:15-11:00 Uhr
Gottesdienst / Lätare
So, 26.03.2023, 10:15-11:00 Uhr
Gottesdienst / Kindergottesdienst / Judika
So, 02.04.2023, 10:15-11:00 Uhr
Gottesdienst / Palmarum / Palmsonntag
Do, 06.04.2023, 18:15-19:00 Uhr
Gottesdienst / Gründonnerstag
Fr, 07.04.2023, 10:15-11:00 Uhr
Gottesdienst / Karfreitag
So, 09.04.2023, 10:15-11:00 Uhr
Gottesdienst / Kindergottesdienst / Ostersonntag
Mo, 10.04.2023, 10:15-11:00 Uhr
Gottesdienst / Ostermontag
So, 16.04.2023, 10:15-11:00 Uhr
Gottesdienst / Quasimodogeniti
So, 23.04.2023, 10:15-11:00 Uhr
Gottesdienst / Misericordias Domini

Am Montag, dem 19.10.2015, hielt Mag.a Christa Grabenhofer, Kuratorin der Evangelischen Pfarrgemeinde Eisenstadt, einen interessanten und lehrreichen Vortrag über das Wirken und den Stellenwert der Frauen vom Beginn der Reformation bis in die heutige Zeit.

  • Was geschah in diesen knapp 500 Jahren?
  • Welche Verantwortungen wurden schon zur Zeit Martin Luthers wahrgenommen?
  • Hatte die Frau damals überhaupt die Möglichkeit aktiv mitzugestalten?
  • Wer waren diese Frauen?
  • Wie waren sie in die neue Glaubensrichtung involviert?

Neben bekannten Namen wie Katherina von Bora, der Gattin Luthers, wurden viele andere, der Allgemeinheit weniger bekannte und berühmte Frauen vorgestellt und ihr Wirken im Laufe der Jahrhunderte präsentiert. Es zeigte sich, dass die Rolle der Frau in der evangelischen Kirche nicht immer ohne Kritik und Gegenwehr war. Missgunst, Herablassung aber auch Neid waren permanent zu spüren. Die Kräfte dieser Frauen, heute würde man sie wahrscheinlich als "Powerfrauen" bezweichen, haben jedoch diese Hürden immer wieder, bis in die jüngste Vergangenheit, überwunden.

Unter den Zuhörerinnen und Zuhörern konnten auch Gäste aus Zurndorf, mit dem Kurator Johann Zechmeister, begrüsst werden.

Im Anschluss an den hochinteressanten Vortrag gab es einen kleinen Umtrunk, bei dem über das Thema in ungezwungener Atmosphäre noch einige Zeit mit der Vortragenden geplaudert wurde.

  • 20151019_vortrag_1
  • 20151019_vortrag_2
  • 20151019_vortrag_3
home geschenke der hoffnung

 

Wir schenken Kindern Freude und Perspektive

Das christliche Werk Geschenke der Hoffnung steht Menschen in Not weltweit mit geistlicher und materieller Unterstützung zur Seite. Schwerpunkte der Arbeit bilden die Aktion Weihnachten im Schuhkarton,
Internationale Programme sowie
Humanitäre Hilfe in Katastrophensituationen.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.